Sehenswertes

Sehenswürdigkeiten - In und um Hochkirch herum gibt es viel zu besichtigen

Sehenswertes um und in Hochkirch

In und um Hochkirch herum gibt es viel zu besichtigen. Bei einer Wanderung oder Fahrradtour durch die Gemeinde Hochkirch und deren Umgebung fallen immer wieder die kleinen und sehenswerten Dinge auf.

In Hochkirch

  • Evangelische Kirche mit barockem Kirchturm
  • Taufstein aus dem 13. Jahrhundert in der Kirche
  • Schlacht bei Hochkirch am 14.10.1758
  • Kirchentür mit Einschüssen
  • Jacob-von-Keith Denkmal
  • 2 Obelisken auf dem Kirchhof
  • Handgeschmiedetes Turmuhrwerk von 1751 in der Kirche
  • Lehnsche Gruft an der Kirche aus dem 17. Jahrhundert
  • Pfarrhaus (1764)
  • 2 Kriegerdenkmale auf dem Kirchhof von 1945
  • Umgebindehaus (um 1850) August - Bebel - Platz 2
  • Fachwerkhaus mit Museum (um 1850) Schulstrasse 4

In Kuppritz

  • Park (1937/1938)
  • Fachwerkhaus (1835)

In Plotzen

  • Mühle von 1787, OT Plotzen Nr. 35

In Kohlwesa

  • Grabstätte von 1758
  • Bauernhaus (um 1700), OT Kohlwesa Nr. 21
  • Mittelalterliches Sühnekreuz an der Straße nach Zschorna

In Jauernick

  • Hauptquartier der österreichischen Truppen unter Josef Graf von Daun (1758)
  • Herrenhaus nach 1750, OT Jauernick Nr. 4
  • Mittelalterliches Sühnekreuz im Park

In Lehn

  • Herrenhaus von 1729
  • Park nach 1730
  • Wappenplatte am Gasthof (1734)

In Wuischke

  • Gedenkstätte am Hochkircher Weg (1945, 1962)
  • Ehrenmal in Neuwuischke (1945, 1962)
  • Umgebindehaus Südteil des Ortes (um 1850)
  • Umgebindehäuser, OT Wuischke Nr. 2, 4, 17a, 24 (um 1790)
  • Mühlstein und zwei Wasserrinnen, OT Wuischke Nr. 3 (um 1790)
  • Zwei Wappenplatten am Kinderheim (1850)

In Meschwitz

  • Umgebindehaus, OT Meschwitz Nr. 43 (1820)

In Steindörfel

  • Königlich-Sächsischer Meilenstein an der Hauptstraße

In Pommritz

  • Schmiede, OT Pommritz Nr. 2 (1726)
  • Windmühlenturm (1858)

In Rodewitz

  • Hauptquartier Friedrich II. während der Schlacht bei Hochkirch
  • Holländerwindmühle (1856)
  • Soldatengrab südöstlich des Ortes (1758)

In Niethen

  • Niethener Schanze, alte slawische Wallanlage

Kontaktdaten

Gemeinde Hochkirch
Karl-Marx-Straße 16-17
02627 Hochkirch
Telefon: 035939 855 30
Telefax: 035939 855 55
E-Mail: gemeinde@hochkirch.de
Internet: www.hochkirch.de

Öffnungszeiten

Di09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Do13:00 - 16:00 Uhr
Fr09:00 - 12:00 Uhr